Gemeinsames Fliegen und Jahreshauptversammlung

Da der Clubausflug wegen schlechten Wetter abgesagt werden musste, aber das Wetter am Freitag noch fliegbar sein sollte, entschlossen wir ein gemeinsames Fliegen an unserem Hausberg dem Zauberkogel zu machen. Es waren 14 Mitglieder am Start! Die Thermik war gut angesagt mit der Spitzenzeit um 15.00 Uhr, so machten wir alle zuerst einen verlängerten Abgleiter bei den sich schon einige lange in der Luft halten konnten!

Später konnten wir auch über eine Stunde fliegen!

Leider etwas spät kam noch Manfred aus Niederösterreich nach, so konnte er noch die letzte halbe Stunde mit uns Fliegen.

Auch Peter und Georg  nahmen den weiten Weg von Graz um mit uns den Tag zu verbringen!

 

Noch etwas Smalltalk bevor gestartet wird

Nicht die  Handschuhe vergessen!!

Gemeinsam in einem Bart ist es doch am schönsten


Bei einem sehr guten Abendessen im Familienhotel Petschnighof in Diex erfolgte die 1. Jahreshauptversammlung! 15 Vereinsmitglieder nahmen an der Sitzung teil! Unser Vereinsobmann Itze hielt eine Ansprache und erzählte über die Entstehung und die Geschehnissen des Vereins! Auch weitere Vorhaben für das nächste Jahr wurden besprochen!

Zu guter letzt  machten wir die Ehrung für unsere Xc-Punkte Sammler! Die Ausschreibung

Leider war Peter Weitzbauer, der die meisten Punkte sammelte nicht anwesend! Den 2. Platz erflog sich Manfred Geier und den 3 Platz machte Martin Morak!

Gratuliere!


Der Verein bedankt sich sehr für die Teilnahme an diesen schönen Tag!!

Gut ab gut Land!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Peter (Sonntag, 28 Oktober 2018 10:25)

    Tolle Fotos, schöner Tag mit Euch allen und lauter nette Leute��

  • #2

    Tine (Sonntag, 28 Oktober 2018 11:16)

    Hat mich auch gefreut mit euch den Tag zu verbringen! Schade das ein Tag so kurz ist!

Livetrack / SOS

Ich möchte euch mit diesen Artikel einen kleinen Stups geben, damit ihr mal darüber nachdenkt, was wäre wenn ....!?

Eine kleine Geschichte die ich selbst erlebt habe, die mich zum nachdenken gebracht hatte!

Es dauerte eine zehntel Sekunde in der ich die Kontrolle über meinen Schirm verlor, der Rettungsschirm machte gute Arbeit und brachte mich gut zu Boden, von dort ich aber nicht ohne Hilfe wieder ins Tal kam ! Oh Schreck! Ich hatte nicht nur die Kontrolle über meinen Schirm verloren sondern auch danach über meinen Körper! Ich zitterte und Hyperventilierte und konnte keine klaren Gedanken fassen. Nach einiger Zeit wählte ich mit zittrigen Finger die Notfallnummer die ich damals von der Fliegerbase in Südafrika bekommen hatte, doch leider war diese Nummer nicht korrekt, so rief ich meinen Freund an und gab ihn meine Koordinaten! Doch ein kleiner Zahlenverdreher in den Koordinaten machte die Suche nach mir nicht einfacher.........! Einige Stunden dauerte bis mich der Hubschrauber fand!

Im nachhinein viel mir auf wie schwer doch die einfachsten Aufgaben waren, ich brauchte einige Minuten um die Koordinaten in meinen GPS zu finden die ich normal in Sekunden gefunden hätte, und wie mühsam die Anrufe zu machen waren um endlich Hilfe zu kriegen! Ich war weder schwer Verletzt und hatte sogar eine Telefonverbindung. Ich darf es mir gar nicht vorstellen wie es ausgehen könnte wenn es nicht so wäre.....!?  Dies brachte mich dazu einen SOS Sender mit Livetrack zu kaufen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Der fast täglich aktuelle Blog von Itze

Kontakt

Sport UnionJauntalflieger

 

Friedrich Mairitsch

St. Margarethen 22

 

Tel: +43 664 9120059

jauntalflieger@gmx.at