Wetterstation am Zauberkogel

Nach  ein paar Nachfragen nach einer Wetterstation am Zauberkogel und einen guten Tipp von Torsten, hatte das Überlegen sich sowas anzuschaffen nicht lange gedauert.

Martin beschuf diese Station und Sponserte die mit genügend aufgeladene Handywertkarte (Danke an mich (-;  ) Und Reinhold montierte sie an einem sicheren Platz (Danke dir dafür)!

 

Installiert ist nun eine Wetterstation von Holfuy mit Akku und einem Solarmodul inkl.  Temperatur,- Luftdruck-, Windrichtung - und Windstärkenmodul. Sie verfügt außerdem über ein 3G Modul für mehr Bandbreite.

Das besondere an dieser Station ist, dass sie komplett mobil ist und weder für einen eigenen Internet Anschluss noch einer Stromversorgung zu sorgen ist! Auch erwähnenswert ist der Support dieser Ungarischen Firma die einem super zu Seite steht und super Hilfreich ist!

 

Die Station liefert alle 2 min neue Wetterdaten. Sie hängt an einem Sicheren Platz an der die Windrichtungen ungehindert anströmt . Unsere Station hat die Seriennummer 751. Diese Info hilft manchmal beim Auffinden der Station auf der Herstellerwebseite oder in der App.

Wir haben auch die Möglichkeit die Wetterdaten zur Auswertung gesammelt und Maschinenlesbar abzurufen. Wer daran mal Interesse hat kann sich gerne an Martin wenden. Weitere technische Details zur Hardware findet Ihr auf der Seite des Herstellers.

 

Zu Wetterstation wechseln

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Ein herrlicher Clubausflug

 

Es war wahrlich ein herrlicher Ausflug der Jauntalflieger nach Bassano! Wie alle Jahre wählen wir das Datum um den 26. Oktober für unseren Clubausflug, 17 Mitglieder und 3 begleitende Personen waren anwesend und genossen das Traumwetter an diesen Wochenende!

 

Itze fuhr schon am Freitag mit 6 Piloten los und verbrachten den Tag in Meduno, am Samstag früh kamen die restlichen Jauntalflieger nach. Treffpunkt war 11.30 der Landeplatz  Garden relais in Bassano del Grappa, von wo aus wir gleich zum Startplatz Panettone (1560m) fuhren. Nach einen kurzen tratsch starteten auch schon die ersten. Mit zu schwacher Thermik gings langsam nach unten wo wir dann uns unterhalb von 900 Meter halten konnten. Die meisten flogen um die 2 Stunden nur Christian Opetnik und Manfred Geier nutzten den Tag voll aus und flogen über 3 Stunden und machten noch eine für den schwierigen Tag sehr gute Strecke!

 

Einige machten noch einen zweiten Flug zu später Stunde. Itze stellte sich bereit und brachte diese zum Startplatz Casette (980m).

 

mehr lesen 0 Kommentare

Der fast täglich aktuelle Blog von Itze

Kontakt

Sport UnionJauntalflieger

 

Friedrich Mairitsch

St. Margarethen 22

 

Tel: +43 664 9120059

jauntalflieger@gmx.at